Gemeinsame Übung mit der FF Bad Hönningen

Am Mittwoch den 02.08.2017 stand die gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Bad Hönningen statt. Als Übungsobjekt diente das Werksgelände der Firma Bröhl. Bei Ankunft der ersten Kräfte aus Rheinbrohl wurde ein Brand einer Lagerhalle festgestellt und 2 Arbeiter vermisst. Sofort wurde durch den Einsatzleiter Nachalarm für die Feuerwehr Bad Hönningen gegeben. Dies würde auch im Realfall so geschehen.

Schon während der Anfahrt hatte sich schon der erste Trupp mit Atemschutz ausgerüstet, und ging nachdem die Wasserversorgung aus dem Rhein stand zur Menschenrettung vor. Nachdem der Löschzug Bad Hönningen  eingetroffen war, wurde der Einsatz in 2 Abschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt war für den Innenangriff und die Menschenrettung zuständig, der 2te Abschnitt führte den Außenangriff durch und stellte eine Riegelstellung für die noch nicht betroffenen Gebäude.

Nach ca. 1h wurde die Übung beendet und ein kurzes Fazit gezogen.

Einsätze mit der Feuerwehr Bad Hönningen stellen im Tagesgeschäft keine Seltenheit dar, so werden z.B. zur Sicherstellung der Tageseinsatzbereitschaft beide Löschzüge, je nach Einsatzstichwort, gemeinsam alarmiert. Gemeinsame Übungen helfen dabei die Zusammenarbeit und Kameradschaft ohne den Einsatzstress zu verbessern bzw zu pflegen. Dies wird nicht die letzte gemeinsame Übung gewesen sein.

Vielen Dank an die Firma Bröhl für das Übhngsobjekt, sowie die Organisatoren der Übung.

Share