H1 – auslaufende Betriebsmittel

Datum: 13. Juni 2017 
Alarmzeit: 17:26 Uhr 
Alarmierungsart: FME, SMS 
Dauer: 6 Stunden 2 Minuten 
Art: Hilfeleistung 1 
Einsatzort: Arienhellerstr. bis Römerwelt, Rheinbrohl 
Fahrzeuge: LF 8/6, MTF, TLF 20/40, TSF 
Weitere Kräfte: Landesbetrieb Mobilität, untere Wasserbehörde 


Einsatzbericht:

Am heutigen Mittwoch wurde die Feuerwehr Rheinbrohl mit dem Stichwort „auslaufende Betriebsmittel aus einem Lkw“. 

Auf der Anfahrt wurde festgestellt das ein Lkw von der Arienhellerstr. bis zur Römerwelt eine großflächige Dieselspur hinterlassen hatte. Durch die Feuerwehr wurden die betroffen Straßen vollgesperrt und der auslaufende Diesel mitteils einer Auffangwanne unterhalb des Tanks aufgefangen.

Des Weiteren wurde die untere Wasserbehörde informiert da auch Diesel in Erdreich eingetrunken ist. Für die Aufnahme des Diesel wurden mehrere Spezialfahrzeuge alarmiert. Ebenso wurde durch einen Entsorgungsbetrieb das kontaminierte Erdreich ausgebaggert und entsorgt.

Während der ganzen Maßnahmen stellte die Feuerwehr Rheinbrohl den Brandschutz und die Sicherung der Einsatzstelle sicher.